3. Tag im „Light“-Lock-down

Der frühe Morgenstart – Aufstehen, heute, ging schon lockerer.
Ich bin gedanklich sortiert und bereit.

Ich habe mir eine weitere Disziplin auferlegt: Nach dem Früh-Yoga gehe ich direkt laufen. Auch das ist heute das dritte Mal. Körperliche Einstellung: YEAH!  Schweinehund: OOOH NEEE!

Waldweg im nebligen Novembermorgen
und mittags geht es eine lange Runde mit Romi durch den Wald.

SAUERSTOFF und gute ENERGIE pur.
Erzählt mir Euer „Jetzt-Aber“-Vorhaben! Bin gespannt.

Also los …
namasté
Eure Dagmar

Eine Antwort auf „3. Tag im „Light“-Lock-down“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.